Digitale Buch­haltung — die Zukunft

29. September 2017 | Für Unter­nehmer

Die Übergabe des monat­lichen Buchhaltungs-Ordners wird bald der Vergan­genheit ange­hören. Die ersten Steu­er­be­ra­tungs­kanz­leien sind bereits gut vorbe­reitet auf die geän­derten Abläufe.

Künftig können Klienten die Belege einscannen (bzw. erhalten diese ohnehin bereits öfters elek­tro­nische Rech­nungen und müssen diese dann nicht mehr ausdrucken) und auf das Online-Klientenportal des Steu­er­be­raters hoch­laden. Dort werden die Belege wie auch bisher sortiert. Anschließend werden die Belege von der Steu­er­be­ra­tungs­kanzlei vom Klien­ten­portal abge­rufen und verar­beitet.

VORTEILE für Klienten:

  • Die Buch­haltung kann künftig auch in kürzeren Abständen und sehr zeitnah erstellt werden. Alles was der Klient auf das Klien­ten­portal stellt, kann verar­beitet werden.
  • Rech­nungen müssen künftig nicht mehr mühsam im Ordner gesucht werden, da es Such­funk­tionen gibt und die gesuchte Rechnung in wenigen Sekunden griff­bereit ist.
  • Der Steu­er­be­rater kann weitere Service­leis­tungen anbieten (Zahlungs­verkehr, Mahn­wesen).

 

Falls Sie bereits inter­es­siert an einer Umstellung sind, beraten wir Sie gerne!